Spielmannszug Bernburg 1902 e.V.
Mail an Webmaster
Impressum & Datenschutz
 
 

Rückblick 2012

"Weihnachtsübungsstunde" 22.12.2012


Hier geht es zu den Fotos.
Even Langer
Tierparkbesuch und Knuspernachmittag 25.11.2012


Hier geht es zu den Fotos.
Stephanie Kilhof
Tillbefreiung und Rathaussturm 11.11.2012
Heute war es wieder soweit: Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und auch wir waren wieder unterwegs. Wir geleiteten den Bernburger Karnevalsverein vom Kurhaus zum Rathaus. Da das Schloß momentan gesperrt ist, musster der Till aus dem Rathausturmbefreit werden. Das Rathaus selbst war bereits von Piraten besetzt, die im Kampf um den Rathausschlüssel jedoch schlußendlich den Jecken unterlegen waren.

Hier geht es zu den Fotos.
Even Langer
Kegelabend 11.11.2012
Am 10.11. führten wir im Kegelcenter Bernburg unseren traditionellen Kegelabend durch. Wie schon beim letzten Kegelabend wollten wir auch in diesem Jahr nicht den Besten oder die Beste ermitteln, sondern das beste Team finden. Nach der "Gruppenphase" und den Platzierungsspielen gab es am Ende folgende Platzierungen:
  1. Team B: Jonas, Heidi, Silke, Ines, Karsten, Nadine
  2. Team F: Angela, Detlef, Siggi, Antje, Laura, Andreas
  3. Team A: Florian, Christa, Tino, Uwe, Anne, Hendrik
  4. Team E: Rene, Thomas, Gerhard, Michael, Petra, Sebastian
  5. Team C: Jens, Steffi, Even, Thoralf, Olli, Philipp
  6. Team D: Stephanie, Regina, Lothar, Gabi, Karsten, Sven


Hier geht es zu den Fotos.
Even Langer
Nachwuchsspielmannszug Bernburg macht Ferien 04.11.2012
Vom 27.10.12 – 30.12.12 verbrachten wir die Ferien mit Vereinen aus Ziegelrode, Hettstedt, Neuwerk, Stapelburg, Hasselfelde und den Aschersleben in Güntersberge (Harz). Am ersten Abend wurden bei einem Filmeabend die ersten Kontakte geknüpft. Natürlich sollte auch das Üben für den großen Auftritt auf dem Hexentanzplatz nicht zu kurz kommen.

Wir verbrachten den ganzen Tag mit Üben des neuen Titels "The Final Countdown" und anderen bekannten Melodien/Märsche. Märchen waren das Hauptthema des nächsten Abends. Unsere Betreuer organisierten einen Spieleabend, auf dem wir zuvor geprobte Märchen spielten und selbstgeschriebene Nationalhymnen sangen. Eine Mini-Nachtwanderung durfte dabei natürlich auch nicht fehlen.

Gut ausgeschlafen und gestärkt vom leckeren Frühstück ging es mit unserem Lunch-Paket in Richtung Thale. Den ersten Zwischenstopp machten wir in der „Bodetaltherme“. Durchgewärmt ging es mit der Seilbahn (mit Glasboden *bibber*) auf den Hexentanzplatz, wo alle Vereine zusammen ein Konzert spielten. Trotz Kälte ein gelungener Erfolg, dank vieler Zuschauer. Anschließend durften alle Kinder und Jugendlichen mit dem Harzbob fahren.

Wieder im Lager angekommen fand eine große Disco statt. Dort feierten alle zusammen die gelungene Ferienfahrt. Am Abreisetag spielten wir noch einmal für die Angestellten des Lagers. Als Dankeschön für die tolle Musik erhielten wir die Hexe Agathe.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Stephanie Kilhof, Jonas Thiel
Fotos: Nadine Gundlach
Sterne des Sports 16.10.2012
Am 13.10.2012 fand im Rahmen des 5. Solvaylaufs in Bernburg die Vergabe der "Sterne des Sports" statt. Neben zahlreichen Platzierten erreichten auch wir einen 4. Platz und erhielten eine Anerkennungsurkunde und einen Scheck in Höhe von 100 Euro.

Hier geht es zu den Fotos.
Stephanie Kilhof
Spielmannszug Bernburg feiert 110jähriges Vereinsjubiläum mit großem Konzert 07.10.2012
Mal etwas anderes wagen – dies war das Motto, welches sich die Bernburger Spielleute anlässlich ihres 110jährigen Bestehens auf die Fahne geschrieben haben. Nachdem bei zurückliegenden Jubiläen bereits Meisterschaften organisiert wurden und man vor 10 Jahren einmal ein großes Musikfest auf der Töpferwiese feierte, entschied sich der Spielmannszug dieses Mal für ein festliches Konzert im Bernburger Kurhaus. Seit vielen Jahren ist dies ein großer Wunsch des Vereins gewesen, welchen sich die Musiker nun zum diesjährigen Jubiläum erfüllten.

Da ein Spielmannszug eher im Marschschritt und nur selten in geschlossenen Räumen musiziert, war es bereits im Vorfeld eine besondere Herausforderung, die Musik „konzertfähig“ zu gestalten. Mit viel Disziplin studierten wir gemeinsam mit unserem musikalischen Leiter Ralf Frieboes ein vielseitiges Programm ein, welches sie dann am vergangenen Samstagnachmittag vor einem bis zum letzten Platz gefüllten und entsprechend der Vereinsfarben grün-weiß geschmückten Kurhaussaal präsentierten. Neben internationalen Marschmelodien gab es auch eine Konzertouvertüre, Operettenklassiker, irische Balladenklänge sowie eine schottische Volksweise zu hören. Etwas lauter ging es zu, als die Melodiker zum Signalhorn griffen und zwei zünftige Hornmärsche in Richtung Publikum schmetterten. Zwischen den Musiktiteln hatte Petra Goral das Wort und führte als Moderatorin die Zuschauer mit interessanten Informationen zur dargebotenen Musik unterhaltsam durch das Programm. Als Gäste unterstützte uns das Blasorchester Halle/ Neustadt und sorgte mit Polkaklängen, modernen Poparrangements sowie einer Wanderliedfolge für gute Stimmung im Saal. Zwischen den Programmteilen nahm eine Gruppe traditionell gekleideter Spielmänner Aufstellung und führte auf die Ursprünge der deutschen Spielmannsbewegung zurück. Der Höhepunkt des dreistündigen Konzertes war zweifelsohne jedoch das große Finale, an dem alle Musiker teilnahmen und der Spielmannszug gemeinsam mit dem Blasorchester musizierte. Auch die Seniorenspielgemeinschaft Bernburg-Peißen sowie der Bernburger Nachwuchsspielmannszug beteiligten sich an diesem Klangbild, welches stehende Ovationen im altersmäßig sehr bunt gemischten Publikum auslöste.

Glückwünsche zum Jubiläum richteten unter anderem Oberbürgermeister Henry Schütze, Landrat Ulrich Gerstner sowie Uwe Klein als Landesfachwart des Fachgebietes Spielleute im Landesturnverband Sachsen-Anhalt an den Spielmannszug. Nach 60 Jahren verdienstvoller Mitgliedschaft wurde der dienstälteste Spielmann Lothar Seiche als Zeichen des Dankes für die jahrzehntelange Treue zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung gab eine liebevoll zusammengestellte Traditionsausstellung einen Einblick in die 110-jährige Geschichte des Vereines. Neben den zahlreichen Fotos vieler Veranstaltungen, an denen der Spielmannszug in der Vergangenheit mitwirkte wurde auch ein Teil der früheren Uniformen gezeigt.

Am Abend feierten wir gemeinsam mit einigen Vertretern befreundeter Vereine das Jubiläum im internen Kreis. Uwe Espenhahn blickte als Vereinsvorsitzender und Leiter der Arbeitsgruppe, welche sich bereits vor einem Jahr zur Vorbereitung des Jubiläums zusammengefunden hatte, sehr glücklich auf das Konzert zurück und bedankte sich bei den zahlreichen Gratulanten und all denen, die an der gelungenen Durchführung mitgewirkt haben. Natürlich wurden auch in diesem Jahre runde „Dienstjubiläen“ ausgezeichnet: Nadine Gundlach (10 Jahre), Franziska Lüdtke (15 Jahre), Marcel Menge (20 Jahre), Christian Langer, Sven Hoffmann, Petra Goral (je 25 Jahre), Andreas Heldt (30 Jahre) und Lothar Seiche (60 Jahre).

Damit das Jubiläum in ewiger Erinnerung bleibt, wurde das gesamte Konzert mit mehreren Kameras professionell aufgezeichnet. Die hieraus entstehende DVD kann später hier auf unserer Internetseite käuflich erworben werden.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, Dieter Langer, Even Langer
45 Jahre Schalmeienkapelle Grimschleben 23.09.2012
Am getrigen Samstag ware wir zum 45-jährigen Bestehen der Schalmeienkapelle Grimschleben eingeladen. Gern sind wir dieser Einladung gefolgt und haben gemeinsam mit den Schalmeienkapellen Grimschleben, Alsleben, Sülldorf, Lebendorf, Crüchern und Zickeritz sowie dem Landesfanfarenzug Sachsen-Anhalt die Gäste mit unserer Musik unterhalten. Fotos gibt es hier.
Even Langer
Vereinsprobentag 16.09.2012
Fotos vom Vereinsprobentag gibt es hier.
Even Langer
Spielmannszug Bernburg startet in Jubiläumssaison 11.09.2012
Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres endete unsere Sommerpause. Obwohl das Vereinsleben mit kleineren Auftritten und einer Fahrradtour auch während der Ferien weiterging, freuen uns nun, wieder regelmäßiger auf den Instrumenten zu musizieren. Vor allem für die jüngeren Vereinsmitglieder ist solch ein Saisonstart spannend, da dieser oftmals den Wechsel in eine leistungsstärkere Übungsgruppe mit sich bringt. Alle Kinder, die noch keine Mitglieder sind, aber gern das Flöten- oder Trommelspiel erlernen möchten und Lust auf einen erlebnisreichen Vereinsalltag haben, sind zu den Übungsstunden herzlich eingeladen. Erstklässler werden donnerstags bei den Vereinsküken, alle älteren Kinder freitags bei den Proben der Vereinsspatzen, jeweils ab 16 Uhr in den Übungsräumen der Goetheschule begrüßt.

Die ersten Wochen der neuen Saison stehen ganz im Zeichen der Vorbereitung des 110. Vereinsjubiläums. Zur Einstimmung auf die Feierlichkeiten führen wir am kommenden Samstag einen internen Vereinsprobentag durch, an dem alle Mitglieder, Angehörige und Eltern teilnehmen werden. Nach den gemeinsamen Proben aller Übungsgruppen in den Vormittagsstunden ist für den Nachmittag eine Informationsveranstaltung zum Ablauf des Jubiläumstages geplant. Darüber hinaus wird es sportliche Aktivitäten geben sowie kleinere Ehrungen für die jüngeren Sportsfreunde, anlässlich der zurückliegenden Einschulungen oder des Übungsgruppenwechsels.

Am 6. Oktober um 14:30 Uhr gibt der Spielmannszug dann gemeinsam mit dem Blasorchester des Musikvereins Halle/ Neustadt sein großes Jubiläumskonzert im Bernburger Kultur- und Tagungszentrum. Neben traditioneller Marschmusik wird es bei dieser Veranstaltung, bei der sich alle Gruppen des Vereins präsentieren, auch eine bunte Mischung moderner Melodien zu hören geben. Eigens für das Konzert proben die Musiker seit letzter Woche an neuen Musikstücken, welche dann teilweise auch mit dem Orchester gemeinsam dargeboten werden. Neben dem etwa zweieinhalbstündigen Bühnenprogramm wird es im Rahmen der Veranstaltung auch eine Ausstellung zur Vereinsgeschichte sowie eine Fotopräsentation zu sehen geben.

Wer 110 Jahre Spielmannszug Bernburg gemeinsam mit dem Verein feiern möchte, hat noch die Möglichkeit bei der Stadtinformation, an der Theaterkasse oder hier auf unserer Homepage Eintrittskarten für das Konzert am 6. Oktober zum Preis von 6 Euro zu erwerben.
Tino Espenhahn
Radtour 11.09.2012
Fotos der Radtour vom 1.9. gibt es hier.
Karin Kilhof
Spielenachmittag der Spatzen 16.07.2012
Am Samstag den 14. Juli fand der Spielenachmittag der Spatzengruppe statt. Ein paar Impressionen gibt es hier.
Stephanie Kilhof
Bergparade in Bernburg 08.07.2012
Am heutigen Sonntag fand das 5. Landestreffen der Bergmannsvereine anläßlich des 100-jährigen Bestehens des Bernburger Steinsalzwerkes in unserer schönen Saalestadt fest. Gemeinsam mit weiteren Musikzügen (u.a. den Spielmannszügen aus Peißen, Thartun und Hettstedt) begleiteten wir die Bergleute, die tw. sogar aus NRW und Baden-Würtemberg angereist waren, vom Karlsplatz bis zum Steinsalzwerk.

Hier geht es zu den Fotos.
Even Langer
Platz 7 bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg 26.06.2012
Der Bernburger Spielmannszug nahm am vergangenen Samstag erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft der Sportspielmannszüge in der Stadt Brandenburg teil und brachte einen guten siebenten Platz nach Hause. Musikalisch präsentierten wir uns mit dem gleichen Programm wie bereits zwei Wochen zuvor bei der Landesmeisterschaft in Elbingerode. Da das Niveau auf dieser Veranstaltung sehr hoch angesiedelt ist und sich hier die besten Sportspielmannszüge Deutschlands einander messen, sind wir glücklich, überhaupt an solch einem Ausscheid teilnehmen zu können. Auch angesichts der Tatsache, dass viele Vereinsmitglieder nicht mehr in Sachsen-Anhalt wohnen und die vorbereitenden Proben nicht regelmäßig wahrnehmen können, ist der Verein mit seiner dargebotenen Leistung sehr zufrieden. Deutscher Meister wurde erneut der Spielmannszug Ziegelrode, gefolgt von den Spielleuten aus Brandenburg und Hettstedt. Begleitet wurden wir wieder von zahlreichen Fans und Freunden, bei denen sich der Verein für die große Unterstützung bedankt.

Hier geht es zu den Fotos.
Die genauen Ergebnisse gibt es hier.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth
Sehr gute Leistungen bei den Landesmeisterschaften - Platz 5 und 4 11.06.2012
Mit zwei gelungenen Auftritten präsentierten sich beide Klangkörper des Bernburger Spielmannszuges am Samstag bei den 22. Landesmeisterschaften der Spielleute in Elbingerode. Trotz des sehr hohen Niveaus der teilnehmenden Vereine konnte der Große Spielmannszug sein selbstgestecktes Ziel, den vierten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen, erreichen. Hinsichtlich der formellen Ausführung des Programmes, wozu unter anderem die Instrumentenhaltung, die Stabführung und das Marschieren gehören, zählten die Bernburger sogar zu den Gewinnern und erreichten eine teilweise höhere Punktzahl als die Besserplatzierten. Einige Punktabzüge des Wettkampfgerichtes galt es vor allem bei der Darbietung des Signalhorntitels Gaudeamus Igitur zu verschmerzen. Da viele unserer Mitglieder nicht mehr in Bernburg wohnen und nur selten an den vorbereitenden Gesamtproben teilnehmen können, ist der Verein mit der dargebotenen Leistung und den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. Für seinen Mut belohnt wurde der Gernröder Spielmannszug, welcher im musikalischen Bereich viel Neues ausprobiert hat und erstmals Landesmeister wurde. Die Plätze zwei und drei nahmen die Spielmannszüge Ziegelrode und Hettstedt ein. Hinter uns erreichte der Spielmannszug Hasselfelde den fünften Platz und der Gastgeberverein Neuwerk/ Harz Platz sechs.

Nach einigen Jahren Auszeit nahm erstmals unser neu formierter Nachwuchszug in Elbingerode wieder an einer Landesmeisterschaft teil. Für die, größtenteils noch sehr jungen Sportsfreunde, gab es im Vorfeld einige Hürden zu bezwingen. So mussten Sie beispielsweise krankheitsbedingt auf ihren einzigen Beckenspieler verzichten. Angeführt wurde die Gruppe von Jonas Thiel, der erst vor einem halben Jahr mit der Stabführerausbildung begann und seine Sache hervorragend gemeistert hat. Auch wenn es am Ende nur für den fünften Platz gereicht hat, war die Darbietung der Kinder und Jugendlichen sehr überzeugend und kann in den kommenden Jahren mit Sicherheit weiter ausgebaut werden. Landesmeister im Nachwuchsbereich wurde ebenfalls der Spielmannszug Gernrode.

Doch nicht nur die jüngsten Spielleute kamen aus Bernburg. Auch beim großen Veteranenspielmannszug von Sachsen-Anhalt waren die Bernburger Spielleute zusammen mit ihren Peißner Freunden als Seniorenspielgemeinschaft stark vertreten. Vor der Siegerehrung formierten sich über 70 ehemalige Spielleute aus mehreren Vereinen des Landes zu einem imposanten Klangkörper und pflegten so die Tradition der Spielleutebewegung.

Unterstützt wurden wir wie gewohnt von einer großen Fangemeinde, welche den ganzen Tag über für gute Stimmung in Elbingerode sorgte. Ein besonderer Dank gilt vor allem den Eltern der Kinder für die gute Betreuung und die enge Zusammenarbeit, auch über die Meisterschaft hinaus. Wenn auch die herausragenden Platzierungen ausblieben, fühlen sich die Bernburger auf einen guten Weg und blicken optimistisch in die Zukunft. Für die Erwachsenen wird es jedoch erneut schwer bei den anstehenden Deutschen Meisterschaften am 23. Juni in Brandenburg einen vorderen Rang zu erreichen. Doch Optimismus und Freude, an solchen Höhepunkten teilnehmen zu können werden sich hoffentlich positiv auf Trommelwirbel und Flötentöne auswirken.

Hier geht es zu den Fotos.
Die genauen Ergebnisse gibt es hier.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, Dieter Langer, Even Langer
Spielmannszug Bernburg freut sich auf Landesmeisterschaft 04.06.2012
Auch in diesem Jahr nimmt der Bernburger Spielmannszug an den Landesmeisterschaften des Fachgebietes der Spielleute Sachsen-Anhalt teil. Ausgerichtet wird dieses Event am kommenden Samstag, den 09. Juni 2012 vom Spielmannszug Neuwerk / Harz e.V. auf dem Sportplatz in Elbingerode. Zum Repertoire der Bernburger gehören die Musikstücke Gaudeamus Igitur, The Liberty Bell und Alte Kameraden. In drei Hauptpunkten werden von mehreren Wettkampfrichtern das notengerechte Spielen im Melodie- und Rhythmusbereich sowie die Stabführung und Formation bewertet. Neben den Saalestädtern treten fünf weitere Spielmannszüge zum Kampf um die Medaillen an. Dass seit vielen Jahren erstmals auch wieder ein eigenständiger Nachwuchsspielmannszug an den Meisterschaften teilnimmt macht die Bernburger besonders stolz und zeigt, dass sich die mühevolle Arbeit im Jugendbereich des Vereines sehr gelohnt hat. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist der Auftritt des Veteranen-Spielmannszuges des Landes Sachsen-Anhalt, zu welchem auch die Spielleute der Bernburger Seniorengruppe gehören.

Alle Fans und Freunde des Vereins sind herzlich dazu eingeladen in Elbingerode ab 12: 30 Uhr für jede Menge Stimmung zu sorgen und den Bernburger Spielmannszug zu unterstützen. Im Anschluss an die Siegerehrung findet abends ein öffentlicher Sportlerball im Festzelt mit dem Jugendblasorchester Halberstadt und der Disco Kluck + Lorenz statt. Zwei Wochen später reisen die Bernburger dann nach Brandenburg, um dort bei den Deutschen Meisterschaften der Spielmannszüge anzutreten.
Tino Espenhahn
Nässe und Kälte zum Trotz beim Bernburger Stadtfest 03.06.2012
Zum diesjährigen Stadtfest hat es Petrus weniger gut mit den Bernburgern gemeint und für ein wettertechnisch eher unbeständiges Wochenende gesorgt. So fielen auch pünktlich zu Beginn des großen Festumzuges am Sonntag die ersten Regentropfen. Dennoch ließen wir uns trotz Regen und kalter Temperaturen die Stimmung nicht vermiesen und hatten gemeinsam mit den unzähligen anderen Gruppen, Vereinen und Institutionen der Stadt sowie des Salzlandkreises jede Menge Freude, durch Bernburgs Straßen zu ziehen. Etwas ungemütlicher wurde es aber im Anschluss des Umzuges während des Konzertes auf dem Karlsplatz, als die Nässe von oben spürbar zunahm. Da Spielleute jedoch bei jedem Wetter musizieren, zogen wir unser Programm gemeinsam mit dem Spielmannszug Peißen sowie den Schalmeienkapellen Crüchern und Grimschleben wie geplant durch und ernteten den Applaus der verbliebenen, tapferen Zuschauer unter den zahlreichen Regenschirmen und Bierwagendächern. Drücken wir die Daumen, dass sich die Sonne an den kommenden Wochenenden wieder häufiger zeigt und alle Regenwolken während der anstehenden Meisterschaften in Elbingerode und Brandenburg vertreibt.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, Even Langer
Männertagsfeier - dieses Jahr in Potsdam 27.05.2012
10 Spielmänner vom Bernburger – und Potsdamer Spielmannszug zogen am diesjährigen Männertag, mit ihren Instrumenten lautstark, durch die Landeshauptstadt Brandenburgs. Nach einer kleinen Probe, am Vorabend im Inselparadies Petzow, waren schnell ein paar Märsche und Unterhaltungstitel gefunden, die sie gemeinsam spielen konnten. Rund um Potsdam waren die Biergärten mit Menschen gut gefüllt. Die Spielmänner hatten gut zu tun das Publikum zu unterhalten. Selbst in die Märkische Allgemeine Zeitung wurde ein nettes Foto abgelichtet. Die Aufnahme dauerte gefühlte 30 Minuten. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß mit der etwas betagten Photographin dieser Zeitschrift. Allem im allem war es ein wunder schöner langer Tag der nicht enden wollte. Erst nach 21.00 Uhr wurden die Instrumente weggestellt. Einen besonderen Dank gilt Mario und Christian vom Spielmannszug Potsdam die, die Unterkunft, die Route geplant und durchgeführt haben.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Michael Wagner
Fotos: Michael Wagner, Hendrik Gundlach
"Mobil mit Kind und Rad" 20.05.2012
Ein paar Bilder vom Jugendeinsatz bei "Mobil mit Kind und Rad" an der Schifferklause am 19.05.2012 gibt es hier.
Uwe Schlegel
4 Auftritte an 3 aufeinanderfolgenden Tagen 06.05.2012
  • 29.04.2012 - 25 Jahre Bäckerei Latsch
  • 30.04.2012 - Lampionumzug Gartensparte "Chemie & Kali"
  • 01.05.2012 - Gewerksschaftsveranstaltung
  • 01.05.2012 - Maifeiertag im Lindencafe
Hier geht es zu den Fotos.
Fotos: Dieter Langer
Even Langer
Gemeinsamer Probenvormittag und Fototermin 16.04.2012
Anlässlich unseres 110. Vereinsjubiläums entstand vor einiger Zeit die Idee, aktuelle Vereinsgruppenfotos aufzunehmen. Unser Fotograf Even entschied sich für die Saale als passendes Hintergrundmotiv und bestellte alle Mitglieder am gestrigen Sonntag zu 9 Uhr auf die Bernburger Töpferwiese. In verschiedenen Konstellationen entstanden bei frühlingshaftem Wetter tolle neue Fotos der einzelnen Abteilungen und des gesamten Vereins.

Da es im wöchentlichen Übungsbetrieb aufgrund verschiedener Probenzeiten eher selten dazu kommt, dass alle Übungsgruppen – von den Spatzen bis zu den Senioren – zusammentreffen, nutzten wir diesen Vormittag gleichzeitig für eine gemeinsame Probe. Der Große Spielmannszug übte zusammen mit den Kindern und Jugendlichen des Nachwuchses an formalen Dingen wie Ausrichtung, Märsche durchsagen und Instrumentenhaltung. Bei der Gesamtprobe mit den Senioren stand ein neues Medley bekannter Marschmelodien auf dem Programm, welches vielleicht auch zum Jubiläumskonzert am 6. Oktober im Kultur- und Tagungszentrum vor Publikum präsentiert wird. In den Pausen der großen Probenblöcke zeigte schließlich die Spatzengruppe den älteren Vereinsmitgliedern ihr Können und begeisterte mit „Summ Summ Summ“ sowie „Turner auf zum Streite“.

Hier geht es zu den Fotos.
Hier gibt es die Gruppenfotos als Download in hoher Auflösung!

Hinweis:
Die Fotos sind nur für den persönlichen Gebrauch.
Veröffentlichungen benötigen einer Genehmigung.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Even Langer
Radio SAW Osterfeuerparty in Peißen – Wir waren dabei! 09.04.2012
Als uns der Peißener Spielmannszug vor etwa zwei Wochen erzählte, dass ihr Ort von Radio SAW den Zuschlag für die diesjährige Osterfeuerparty erhalten hat, war für uns sofort klar, dass wir unsere benachbarten Freunde bei diesem Event unterstützen wollen. Noch am selben Abend ging eine Email unseres Vereinsvorsitzenden an alle Mitglieder und zur Übungsstunde einige Tage später machten wir die Sache dann fest. Gemeinsam traten wir als große Spielleutegemeinschaft auf und waren nach einem kurzen Umzug durch Peißens Straßen Teil des Programms von Radio SAW, zu dem auch die australische Newcomer-Band „Sons Of Midnight“ und die Gewinneriner der Castingshow „The Voice of Germany“ Ivy Quainoo gehörten. Höhepunkt für uns war das Stabführerduell der beiden Spielmannszüge im Erraten von Fernsehserienmelodien, welches der Peißener Stabführer Jens Hammermann eindeutig für sich entschiedt. Trotz sehr kalter Temperaturen und ordentlich Wind verbrachten wir somit am Ostersamstag zusammen mit etwa 5000 Besucher einen tollen Abend und verabschiedeten uns danach in die Osterfeiertage.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Even Langer
Übungsleiterlehrgang mit öffentlicher Probe 25.03.2012
Vom 23. bois 25 März fand wie gewohnt der Übungsleiterlehrgang in Vatterode statt. Neu war jedoch, das es am Sonntag erstmals eine öffentliche Probe im Gemeindehaus in Benndorf gab. Die ca. 60 Musiker unter der Leitung von Gerhard Müller präsentierten dabei in 2 Blöcken ein abwechslungsreiches Programm. Unter den Musikern waren in diesem Jahr folgende Bernburger (angehende) Übungsleiter: Andreas Werner, Gerhard Garn, Nadine Gundlach, Franziska Lüdtke, Stefanie Grey und Christin Wagner. Aber nicht nur unter den Musizierenden sondern auch im Publikum fanden sich einige Bernburger. Sie konnten dann Titeln wie "Highland Cathedral", "Memory", "Hey, wir woll'n die Eisbären sehn", "Königsgrätzer Marsch"... lauschen. Aufgrund der positiven Resononz des Publikums wird dieses Event im kommenden Jahr hoffentlich wiederholt.

Hier geht es zu den Fotos.
Even Langer
Zusätzliche Übungsstunde und Jahreshauptversammlung 18.03.2012
Wieder liegt ein ereignisreiches Wochenende hinter uns. Bei einem zweitägigen Trainingslager haben wir die diesjährige Phase der Meisterschaftsvorbereitung offiziell eingeläutet und uns erstmals wieder intensiv mit unserer Wettkampfsmusik beschäftigt. Neben der Landesmeisterschaft, welche in diesem Jahr am 9. Juni in Elbingerode stattfindet, starten wir auch zwei Wochen später bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg.

Unsere Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl führten wir am Samstagnachmittag nach der Probe in der Aula der Bernburger Goetheschule durch. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten, wie Verlesen des Rechenschafts- und Finanzberichtes des Vorjahres sowie die Vorstellung des Finanzplanes des laufenden Jahres, gab Uwe einen kurzen Einblick in die Pläne zum 110. Vereinsjubiläum. Dieses feiern wir am 6.Oktober im Kultur- und Tagungszentrum in Bernburg in Form eines Jubiläumskonzertes mit anschließendem Vergnügen.

Selbstverständlich wurde es nicht versäumt, an dieser Stelle allen Vorstandsmitgliedern und Übungsleitern für die viele geleistete, ehrenamtliche Arbeit im vergangenen Jahr zu danken. Ein besonderer Dank galt Petra Goral, welche seit vielen Jahren die Geschicke des Vereines als Vorsitzende in der Hand hielt und sich mit Ende der Wahlperiode aus diesem Amt verabschiedete. Auch die über 30-Jährige Tätigkeit von Uwe Espenhahn als Musikalischer Leiter, welcher sein Amt ebenfalls zur Verfügung stellte, wurde mit stehenden Ovationen sehr gewürdigt.

In den neuen Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung für die kommenden drei Jahre Uwe Espenhahn als erster Vorsitzender, Even Langer als zweiter Vorsitzender, Ralf Frieboes als Musikalischer Leiter, Petra Goral als Kassenwartin, Karin Schlegel als Jugendwartin, Michael Wagner als Zeugwart, Gaby Kursawa als Schriftführerin, Tino Espenhahn als Presssprecher sowie Ines Espenhahn und Thoralf Kursawa als Revisionskommission gewählt. Am Ende der Veranstaltung versammelten sich die alten und neuen Gesichter des frisch gewählten Vorstandes für ein gemeinsames Foto vor unserem Vereinshaus.

Am Sonntagvormittag trafen sich dann alle Musiker zu einer weiteren Probe, erstmal unter der Federführung unseres neuen Musikalischen Leiters.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Tino Espenhahn
Fotos: Andreas Werner, Even Langer
Jubiläumskonzert und Bowlingabend 04.03.2012
Am gestrigen Samstag trafen sich Vormittag 8 Mitglieder im Vereinshaus ein, um unser diesjähriges Jubiläum vorzubereiten. Zu unserem Konzert im Bernburger Kultur- und Tagungszentrum bzw. Kurhaus am 6. Oktober sind alle Musikinteressierte, Fans, Freunde, Förderer und des Vereins recht herzlich eingeladen. Zu diesem musikalischen Nachmittag haben wir uns auch einen Gastverein eingeladen. Nähreres wird aber noch nicht verraten. Also: Ab und zu mal wieder auf unserer Seite vorbeischauen ;-)

Am Abend trafen sich dann die Vereinsmitglieder zum ersten Bowlingabend. Nachdem wir in den den letzten Jahren im Herbst immer einen Kegelabend veranstaltet hatten, wollten wir nun die Bowlingbahn im Bernabeum ausprobieren. Da einige Mitglieder zwar sehr "Kegelerfahren" sind, jedoch noch nie eine Bowlingkugel in der Hand hatten, gab es am Anfang etwas Verwirrung ("die Löcher sind zu klein", "diese Löcher sind zu groß", "Welche Finger gehören wohin?"...). Nach den ersten Versuchen waren diese Fragen aber schnell aus der Welt geschafft, sodass unter den 6 Gruppen nun die beste ermittelt werden konnte. Am Ende war es Gruppe 3 (nicht wie im Gästebuch zu lesen Gruppe 6 :-)). Der beste Bowler und die beste Bowlerin kamen jedoch aus Berlin: Herzlichen Glückwunsch an Heike und Johnny. Insgesamt war die mit der musikalischen Umrahmung durch DJ Normen und dem ein oder anderen Gratis-Schnaps ein wirklich gelungener Abend. Vielen Dank an dieser Stelle an Tino für die Vorbereitung.

Hier geht es zu den Fotos.
Text: Even Langer
Fotos: Michael Wagner, Even Langer
Jugendstammtisch 28.02.2012
Am 25.02.2012 trafen sich 7 Jugendliche zum Jugendstammtisch im Vereinshaus. Zu Beginn gab es für alle eine Stärkung in Form von selbstgemachter Pizza. Dann konnte der Abend beginnen. Die Wii wurde aufgebaut und ab ging die Luzi. Es wurde getanzt was das Zeug hält. Dabei gab es einen riesen Spass. Eine kurze Erholung gab es dann mit „Activiti Junior“. Auch dieses Spiel hat den Test bestanden und erwies sich als richtiger Partykracher. Wir hatten also einen super lustigen Abend, den wir gern wiederholen können. Gegen 22.00 Uhr machten sich alle wieder auf den Heimweg. In diesem Sinne: „Bis zum nächsten Stammtisch“.

Hier geht es zu den Fotos .
Text: Jonas Thiel
Fotos: Stephanie Kilhof
Samstagsprobe und Karneval 28.02.2012
Nachdem es in den letzten Monaten keine Trainingswochenenden gab und wir gemütlich und stressfrei in das Jahr 2012 gestartet sind, nutzte der Große Spielmannszug Samstag den 18.02.2012 für eine zusätzliche Probe in unseren Vereinsräumen. Dies bot sich an, da wir am Abend einen Auftritt beim Bernburger Karneval hatten und somit auch die auswärtigen Spielleute vor Ort waren. Musikalisch konzentrierten wir uns vorrangig auf unser Karnevalsprogramm – dazu gehörte auch unser neuer Marsch „Le Gendarm de Saint Tropez“ - welches wir dann später den Bernburger Jecken präsentierten. Die Pausen zwischen den Proben nutzen wir, um über unsere Ziele und Vorhaben in diesem Jahr zu sprechen. Neben der Teilnahme an der Landesmeisterschaft in Neuwerk sowie an der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg planen wir, anlässlich unseres 110. Vereinsjubiläums, im Oktober erstmalig ein Festkonzert im Bernburger Kultur- und Tagungszentrum durchzuführen.
Tino Espenhahn
Fasching im Kurhaus 16.02.2012
Am 11.02. war es wieder soweit. Der Nachwuchsspielmannszug beteiligte sich wieder am närrischen Treiben. Diesmal jedoch nicht in den Vereinsräumen, sondern bei der Kinder-Sitzung des Bernburger Karnevals Clubs im Kurhaus. Alle beteiligten hatten in den 2 Stunden dabei sehr viel Spass.

Ein paar Impressionen gibt es hier.
Fotos: Angela Thiel, Nadine Gundlach
Ohne Fleiß kein Preis 30.01.2012
Getreu diesem Motto trafen sich am Samstag ca 40 Kinder und viele Übungsleiter gemeinsam zum Trainingswochenende in der Goetheschule bzw. in unseren Übungsräumen. Alle übten fleißig und gewissenhaft an alten und neuen Titeln. Mal wurde in kleinen Gruppen geübt, dann wieder traf man sich in der Turnhalle, um gemeinsam zu musizieren. Für unsere Spatzen war es das erste mal, dass sie an einem Wochendlehrgang teilnahmen. Am Nachmittag trafen sich dann interessierte Eltern der Spatzen im Vereinshaus zum Erfahrungsaustausch bzw. zum näheren Kennenlernen. Während dieser Zeit spielten die Kinder in der Turnhalle Völkerball. Nach einer weiteren Übungseinheit an den Instrumenten traf sich der Nachwuchs zu seiner jährlichen Jugendversammlung. Hauptziel war die Wahl der Jugendsprecher und des stellvertr. Jugendwarts. Stephanie berichtete rückblickend auf das Jahr 2011, Karin erhaschte Meinungen und Vorschläge für die weitere Vereinsarbeit. Anschließend berichteten die Übungsleiter über ihre Gruppen und auch die Kinder schätzen die Arbeit der Übungsleiter ein. Beide Seiten bescheinigten sich eine gute bis sehr gute Zusammenarbeit. Dann wurden Emma und Jonas einstimmig zu Jugendsprechern gewählt. Maria wird zukünftig als stellv. Jugendwart arbeiten, sie wurde ebenfalls von der Jugendversammlung gewählt. Gegen 16 Uhr teilte sich dann die „Truppe“- ein Teil tobte sich in der Turnhalle aus, andere trafen sich im Vereinshaus zum Kartenspiel. Am Sonntag ging es für den Nachwuchs (nach dem Schneeräumen) weiter in den Übungsgruppen- diesmal mit deutlich geringerer Beteiligung (aber mehr Kuchen)! Gegen 11.30 Uhr zeigten die Kinder ihren Eltern ihr Können und ernteten viel Applaus.

Einige Fotos gibt es hier.
Text: Karin Schlegel
Fotos: Karin Schlegel, Even Langer

 

 
 

 
             

 

 
Instrumentenbörse