Spielmannszug Bernburg 1902 e.V.
Mail an Webmaster
Impressum & Datenschutz
 
 

Rückblick 2013

Weihnachtsübungsstunde 21.12.2013
Even Langer
Jahresabschlussfeier 03.12.2013
Even Langer
Ferienfahrt und Jugendtrainingslager in Wernigerode Oktober 13.11.2013
Für vier Tage fanden sich in ihren Herbstferien auch in diesem Jahr wieder 25 Kinder und Jugendliche unseres Vereins mit ihren Übungsleitern zusammen, um gemeinsam zu verreisen und rund um die Uhr zu musizieren, zu spielen und Neues zu entdecken.

Die moderne und fast wie ein Hotel ausgestattete Jugendherberge in Wernigerode war ein ideales Zuhause für diese Zeit. Untergebracht im ‚Musikhaus’ konnten wir mehrere Probenräume nutzen, die dann abends kurzerhand in Gesellschafts- und Spielzimmer umfunktioniert wurden.

Vormittags war Probenzeit. Dabei begannen wir zuerst in den einzelnen Instrumenten- und Leistungsgruppen mit individuellen Übungen, um jedem Einzelnen spürbare Fortschritte und Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Zum Abschluss jeder Probe wurde gemeinsam musiziert. In diesem Jahr wurde im Trainingslager kein neues Stück einstudiert. Stattdessen lag der Schwerpunkt auf der Vervollkommnung der Spieltechnik und der Verbesserung des harmonischen Zusammenspiels, wobei speziell die angemessene Interpretation von Notenlänge, Rhythmus und Lautstärke sowie das Hören auf die Mitmusiker während des eigenen Spiels geübt wurden.

Die vielen positiven Reaktionen von anderen Gästen des Hauses, die meisten davon selbst Musiker, haben uns gefreut und zeigen, dass unser Nachwuchs durchaus in der Lage ist, auch fachkundiges Publikum sowohl musikalisch als auch mit seiner Spielfreude und seinem Ehrgeiz zu überzeugen.

Nach getaner Probenarbeit versammelten sich nach einem guten und abwechslungsreichen Essen wieder alle, um am Nachmittag die schöne Stadt Wernigerode zu erkunden. Bei unseren Ausflügen haben wir die historische Altstadt kennen gelernt und sind mit der Bimmelbahn zum Schloss gefahren, um Anlage und Aussicht zu genießen. Ein Picknick, ein Waldspaziergang, mehrere Besuche im Eiskaffee und ein Abstecher zur Harzer Schmalspurbahn machten das Programm abwechslungsreich und wirklich interessant. Viele haben es besonders genossen, zwischendurch in kleinen Gruppen mit ihren engsten Freunden die verwinkelten Gassen und mit ihren vielen Andenken- und Handwerksläden zu durchstöbern.

Auch die Abende haben wir gemeinsam verbracht. Während sich am ersten Tag viele beim Fußball mal so richtig austobten, maßen andere ihre Kräfte bei Videospielen oder nahmen noch einmal ihre Instrumente zur Hand, um ihnen diesmal besondere Töne und Rhythmen zu entlocken, die unser Repertoire sonst nicht vorsieht. Am zweiten Abend beteiligten sich alle am großen Kegel-Turnier, bei dem in ausgelassener Stimmung Einzel- und Mannschaftssieger ermittelt und mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Ihren Höhepunkt erreichte die Stimmung dann am dritten Abend. Wieder in Mannschaften aufgeteilt vergnügten sich alle bei einem bunten Spielabend. Dabei traten jeweils Vertreter der Mannschaften in verschiedenen ‚Disziplinen’ gegeneinander an und sammelten Punkte für den Tagessieg. Dabei zeigte sich, dass manchmal gerade die einfachen Dinge, wie ein Stock, etwas Schnur, eine Tasse, ein Löffel oder ein paar Klammern gepaart mit einer guten Spielidee für den größten Spaß sorgen können.

Wie bereits bei den Ferienfahrten der letzten Jahre, waren sich bei der Rückfahrt im Bus alle einig, dass die gemeinsame Zeit in Wernigerode einer der Höhepunkte im Vereinsleben für unsere Kinder und Jugendlichen war. Neben den musikalischen Fortschritten war deutlich zu spüren, dass wir uns gerade bei diesen Gelegenheiten noch besser kennen lernen, sich Freundschaften entwickeln und festigen und uns die gemeinsamen Interessen und Ziele noch bewusster werden. An diesen vier schönen Tagen bei goldenem Herbstwetter hat sich wieder einmal gezeigt, dass nicht zuletzt auch gemeinsamen Unternehmungen außerhalb des Probenraumes dazu beitragen, aus vielen Einzelmusikern ein starkes Team zu formen, in dem sich jeder wohl fühlen und auf die Anerkennung und Unterstützung der Anderen vertrauen kann.

Vielen Dank an den Vereinsvorstand, die Jugendbetreuer und alle Übungsleiter für dieses besondere Erlebnis.



Gefördert im Rahmen der Jugendpauschale 2013 durch das Ministerium für und Soziales des Landes Sachsen- Anhalt und den Salzlandkreis.
Nadine und Hendrik Gundlach
Spielmannszug Bernburg bei den Schützen- und Volksmusiktagen in Prag 13.10.2013
Über ein verlängertes Wochenende machte sich der Bernburger Spielmannszug am 3. Oktober auf den Weg in die Tschechische Republik, um an den Schützen- und Volksmusiktagen in Prag teilzunehmen. Gemeinsam mit insgesamt 17 anderen Spielmannszügen, Blasorchester und Schützenvereinen verbrachten die Bernburger Musiker abwechslungsreiche Tage in Böhmen und machten sich somit auch über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Das Highlight der viertägigen Vereinsfahrt war die Teilnahme an einem großen Festumzug durch die bei Touristen sehr beliebte Prager Altstadt am Samstagnachmittag. Bereits einen Tag zuvor führte die Spielleute ein Ausflug in die Stadt Pilsen, wo sie ebenfalls an einem Umzug teilnahmen und im Anschluss daran mit einem etwa zwanzigminütigen Konzert in der berühmten Pilsener Urquell-Brauerei für beste Stimmung sorgten. Hohe Anerkennung erhielt der Spielmannszug dabei nicht nur von den zahlreichen Zuschauern während der verschiedenen Veranstaltungen, sondern auch von mitgereisten Vereinen, welche sich häufig überrascht darüber zeigten, wie viel Power in der vergleichsweise doch recht kleinen Bernburger Gruppe steckt. Neben den musikalischen Verpflichtungen blieb den Musikern und den mitgereisten Angehörigen selbstverständlich ausreichend Zeit, die Vielseitigkeit der tschechischen Hauptstadt zu erleben. So ließ es sich der Verein nicht nehmen, sich von Stadtführer Otto die schönsten und interessantesten Ecken der goldenen Stadt wie die Karlsbrücke, die Aposteluhr und den Wenzelsplatz zeigen zu lassen und eine nächtliche Schifffahrt auf der Moldau zu unternehmen. Zwischendrin boten sich über alle Tage hinweg immer wieder Möglichkeiten, Erfahrungen mit den anderen Musikformationen auszutauschen und über das jeweilige Vereinsleben zu berichten. Unter ihnen befand sich auch der Spielmannszug Blaue Jungs aus Rheine-Gellendorf, zu dem der Bernburger Spielmannszug seit vielen Jahren ein intensives, partnerschaftliches Verhältnis pflegt. Obwohl es aufgrund der hohen Gesamteilnehmerzahl von 650 Musikern seitens des Veranstalters Donell Gruppenreisen die eine oder andere Schwierigkeit zu bewältigen gab, sind die Bernburger Spielleute mit zahlreichen Erlebnissen und mit überwiegend positiven Eindrücken im Gepäck am Sonntagnachmittag in die Heimat zurück gekehrt.

Tino Espenhahn
Geländespiel 24.09.2013
Bei schönstem Wetter und optimalen Bedingungen nahmen 30 Kinder am Geländespiel teil. Nach der Gruppeneinteilung und ein paar erklärenden Worten ging es im Abstand von 15 Minuten in 6er Gruppen los. Mittels einer Karte musste entlang der Saale ein Weg gefunden werden, auf dem es an 10 Stationen Aufgaben zu erledigen gab. Bei einigen Aufgaben kamen einige schon ins Grübel-oder weiß wirklich jeder wo die Saale entspringt? Mit viel Hilfe und vor allem gemeinsamen Nachdenken kamen fast alle Teams mit sehr guten Ergebnissen ins „Basislager Vereinshaus“ zurück. Hier warteten schon leckere Grillwürstchen und viiiiel zu trinken auf die müden "Krieger". Nach einem fast 9 km langen Fußmarsch waren alle froh, einen Sitzplatz zu finden. Nach einer kleinen Verschnaufpause konnte man Wii spielen oder der Spielplatz unsicher gemacht werden oder man setzte sich einfach nur faul in die Sonne. Als auch das 5.Team froh und "vollständig" das Ziel erreicht hatte, wurden die Sieger verkündet. Alle Teams lagen in der Punktewertung dicht beieinander. Mit einem Punkt Vorsprung siegte Team 1 mit Kristian Saul, Jasmin Seitz, Leo Köhler, Johanna Wirth, Leonie Heyn und Jasmin Mohamad und natürlich Christiane als Teambegleiter-Herzlichen Glückwunsch! Ein großer Dank geht natürlich an die fleißigen Helfer an den Stationen, am Grill und an das Org-Team, danke auch an Jonas für die gute Vor- und Nachbereitung!

Karin Schlegel
Musikfest Spielmannszug Bernburg 1902 e.V. - Rückblick 13.09.2013
Pünktlich zum Start in die neue Saison führte der Bernburger Spielmannszug am vergangenen Samstag sein 3. Musikfest auf dem Schulhof der Goetheschule durch. Bei spätsommerlichem Wetter präsentierten sich sämtliche Übungsgruppen des Vereins mit einem vielseitigen Repertoire dem anwesenden Publikum. Jede Menge Abwechslung boten auch die zahlreichen Gastvereine, welche anlässlich des Festes eingeladen wurden. Vormittags sorgten neben dem gastgebenden Spielmannszug auch die Schalmeienkapellen aus Grimschleben und Sülldorf, der Spielmannszug aus Halle sowie der Bernburger Karnevalsclub für ausgelassene Stimmung. Um einiges lauter ging es dann am Nachmittag zu, als die SpeedStixxs vom Spielmannszug Gernrode die Bühne enterten. Neben Ihrer aufwendigen und für Beifallsstürme sorgenden Rhythmusshow, hatten diese außerdem einen Spendenscheck im Gepäck, welcher Betroffenen des diesjährigen Hochwassers zugute kommen soll. Obwohl die Musik während des gesamten Festes stets im Mittelpunkt stand wurde den Gästen wieder ein umfassendes Rahmenprogramm geboten. So gab es neben Hüpfburg, Schminkstraße und Kuchenbuffet in diesem Jahr erstmals eine Shuffleboardmeisterschaft sowie einen Bücher- und Blumenbasar. Dank dieser zahlreichen Ideen und der Unterstützung der Gastvereine ist es somit gelungen, einen eigenen Beitrag zur Hochwasserhilfe zu leisten und einen Großteil des Erlöses an den PSV Bernburg, dessen Trainingsstätte durch die Flut stark beschädigt wurde, zu spenden. Der Bernburger Spielmannszug bedankt sich auf diesem Weg für die vielen helfenden Hände, welche zum Gelingen des diesjährigen Musikfestes beigetragen haben.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens, Thomas, Katja, Dieter, Even
Musikfest Spielmannszug Bernburg 1902 e.V. 03.09.2013
Der Spielmannszug Bernburg 1902 e.V. lädt am Samstag, dem 7. September, auf dem Gelände der Goetheschule zu seinem 3. Musikfest ein. Von 10:30 bis 17:30 Uhr präsentieren sich die klei-nen, großen und jung gebliebenen Spielleute des Vereins. Für ein abwechslungsreiches Pro-gramm hat sich der Spielmannszug zahlreiche musikalische Gäste eingeladen. So werden in den Vormittags- und Mittagsstunden die Schalmeienkapellen aus Sülldorf und Grimschleben für Stimmung und gute Laune sorgen. Der Spielmannszug Halle kommt mit 50 Aktiven und wird ab dem frühen Nachmittag das Programm bereichern. Zur Kaffeezeit zeigt der befreundete Bernbur-ger Karnevalsclub, dass er auch außerhalb der 5. Jahresjahreszeit aktiv ist und die grandiosen Gernröder SpeedStiXX werden dann im weiteren Verlauf für viel Stimmung und Show sorgen. Immer wieder werden sich die verschiedenen Gruppen des Bernburger Spielmannszuges in das laufende Programm einbringen und auch das gemeinsame Spiel der Klangkörper wird sicher viele Interessenten finden.

Im Rahmenprogramm wird den Gästen ebenfalls viel geboten. So können sich die jüngsten Gäste des Festes am Spielmobil mit Hüpfburg und anderen Aktivitäten austoben oder sich beim Schminken und Basteln vergnügen. Neu im Programm sind eine Shuffelboard – Meisterschaft für Kinder und Erwachsene, sowie ein Bücherbasar bei dem man nicht mehr benötigte Bücher abge-ben oder gegen eine kleine Spende andere Bücher erwerben kann. All diese Aktivitäten sollen auch dazu führen, dass ein möglichst großer Teil der Einnahmen als Spende für vom Jahrhun-derthochwasser betroffene Vereine gespendet werden kann.

Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Erbsensuppe aus der Feldküche des Bistros am PEP-Markt gehört ebenso dazu wie Deftiges vom Grill, Fischbrötchen, die schmack-hafte Fettbemme mit Gurke und der beliebte Kuchenbasar.

Uwe Espenhahn
Radtour 25.08.2013
Fotos: Stefanie Kilhof
Schützenfest in Güsten 14.07.2013
In diesem Jahr spielte der Bernburger Spielmannszug mal wieder zum Schützenfest in Güsten auf. Jedes Jahr findet dieses am ersten Juliwochenende statt. Die königlichen Hoheiten empfingen ihre Ritter und weitere Mitglieder ihres Vereines sowie den begleitenden Spielmannszug. Bei Klängen von der Flöte und vom Horn konnten sich alle stärken. Zum Mittag zogen wir zum Festplatz- dem Bürgergarten. Dort spielten wir nach einem kurzen Umzug gemeinsam mit dem Spielmannszug aus Tarthun zum Platzkonzert auf.

Petra Goral
Sachsen-Anhalt-Tag in Gommern 01.07.2013
Fotos: Steffie Mansfeld, Even Langer
23. Landesmeisterschaft in Meisdorf - Zweimal Platz 4 24.06.2013
Mit einer soliden Leistung präsentierte sich der Bernburger Spielmannszug am vergangenen Wochenende den rund 2000 Zuschauern in Meisdorf, welche anlässlich der 23. Landesmeisterschaft des Fachgebietes der Spielleute im Landesturnverband Sachsen-Anhalt e.V. bei sonnigem Wetter in den kleinen Ort im Selketal gekommen waren. Das vielfältige Programm des Erwachsenenspielmannszuges wurde eigens für diese Veranstaltung zusammen gestellt und umfasste die beiden neueinstudierten Titel „Mit Hörnerklang 97“ und „James-Bond-Suite“ sowie den amerikanischen Marsch „The Liberty Bell“. Honoriert wurde die Darbietung der Spielleute mit einem zufriedenstellenden vierten Platz, welcher bereits auch in den Vorjahren erzielt wurde. Dass sich die Spielmannszüge in Sachsen-Anhalt auf höchstem Niveau ständig weiter entwickeln zeigte sich in diesem Jahr insbesondere am Beispiel des Hasselfelder Spielmannszuges, welcher bei der vergangenen Meisterschaft noch den fünften Rang belegte und sich in Meisdorf, mit minimalem Punktabstand zum Landesmeister Ziegelrode, die Silbermedaille sicherte. Große Fortschritte ließen sich ebenso in den Reihen des Bernburger Nachwuchsspielmannszuges beobachten, welcher mit seiner vergleichsweise noch sehr jungen Formation und einer musikalisch nahezu perfekten Leistung, ebenfalls einen guten vierten Platz erreichte. Auch die Senioren-Spielgemeinschaft der Spielmannszüge Bernburg und Peißen war Teil des etwa vierstündigen Programmes und marschierte nach Abschluss der Wettkämpfe im Landesseniorenspielmannszug Sachsen-Anhalt mit traditioneller Marschmusik über den Platz am Parkhotel „Schloß Meisdorf“. Einen großen Dank richtet der Verein an alle mitgereisten Fans, treuen Anhänger und Schlachtenbummler, welche die Spielleute während ihrer Auftritte lautstark unterstützten.

Ein Blick auf den Terminkalender des Spielmannszuges zeigt, dass die diesjährige Saison auch nach der Landesmeisterschaft noch nicht beendet ist. Schon am kommenden Wochenende treten die Musiker beim 50jährigen Jubiläum der Schalmeienkapelle Crüchern auf und nehmen am großen Festumzug anlässlich des Sachsen-Anhalt-Tages in Gommern teil. Nach der Sommerpause feiert der Verein am 7. September sein diesjähriges Musikfest auf dem Schulhof der Bernburger Goetheschule. Hierbei wird er von den Schalmeienkapellen aus Grimschleben und Sülldorf, vom befreundeten Spielmannszug aus Halle sowie vom Bernburger Karnevalsclub unterstützt. Erstmals sind auch die „SpeedStiXX“ aus Gernrode mit von der Partie, welche mit ihrer außergewöhnlichen Rhythmusshow das abwechslungsreiche Programm an diesem Tag abrunden. Teile des möglichen Erlöses aus dieser Veranstaltung möchten die Bernburger Spielleute den Opfern des erneuten Jahrhunderthochwassers als Unterstützung zum Wiederaufbau spenden.

Die genauen Ergebnisse gibt es hier.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, "Christins Christian", Dieter Langer, Even Langer
Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft 17.06.2013
Oliver Aschmann
Männertag und Rogätzer Blütenfest 11.05.2013
Thomas Mansfeld und "Papa Celine"
Bernburger Spielleute freuen sich auf Prag 04.05.2013
Nach einer etwas längeren Winterpause präsentierte sich der Bernburger Spielmannszug bei der obligatorischen Maikundgebung der Gewerkschaft auf dem Karlsplatz dem Publikum. Dieser Auftritt symbolisierte auch in diesem Jahr den Startschuss in die neue Saison, welche wieder zahlreiche Höhepunkte für die Spielleute bereit hält. Obwohl es in den vergangenen Monaten etwas ruhiger zuging, verstummten die Instrumente nicht komplett. Neben kleineren Auftritten trafen sich die Musiker vor allem zu regelmäßigen Proben, deren Schwerpunkt in der Einstudierung der neuen Musikstücke „Mit Hörnerklang“ sowie „James-Bond-Suite“, lag. Beide gehören zum diesjährigen Wettkampfprogramm des Spielmannszuges und werden somit am 22. Juni bei den Landesmeisterschaften der Spielleute in Meisdorf dem Publikum und Wettkampfgericht dargeboten. Auch die Bernburger Kinder- und Jugendabteilung wird an diesem Tag wieder ins Rennen geschickt und in einem vorangehenden Wettstreit mit anderen Nachwuchsspielmannszügen um eine gute Bewertung kämpfen. Bis es nach Meisdorf geht gibt es für die Musiker jedoch noch einige andere Auftritte zu bestreiten: Am 11. Mai folgt der Verein einer Einladung aus Rogätz zum Baumblütenfest und am ersten Juniwochenende ist der Spielmannszug Teil des Programmes zum Bernburger Stadt- und Rosenfest. Auch nach der Meisterschaft sind die Spielleute viel unterwegs und feiern unter anderem am 29. Juni gemeinsam mit der Schalmeienkapelle Crüchern deren fünfzigjähriges Bestehen. Einen Tag später führt der Weg dann nach Gommern, um dort am Festumzug des diesjährigen Sachsen-Anhalt-Tages teilzunehmen. Wer den Spielmannszug wieder einmal innerhalb der eigenen Gemäuer erleben möchte hat am 7. September die Möglichkeit beim großen Musikfest auf dem Schulhof der Goetheschule vorbei zu schauen. Nachdem diese zur Tradition gewordene Veranstaltung im vergangenem Jahr zu Gunsten des Jubiläumskonzertes im Kurhaus pausierte, präsentieren sich dieses mal wieder alle Übungsgruppen des Vereins gemeinsam mit musikalischen Gästen bei hoffentlich spätsommerlichen Wetter den Bernburger Fans. Ein ganz besonderes Highlight wartet außerdem im Oktober auf die Spielleute: Anlässlich der Schützen- und Volksmusiktage in Prag reist der Verein zusammen mit dem Partnerschaftsspielmannszug „Blaue Jungs“ aus Rheine über ein verlängertes Wochenende in die tschechische Hauptstadt, um dort an verschiedenen Umzügen und Konzerten teilzunehmen. Neben den zahlreichen musikalischen Höhepunkten sind auch wieder einige Freizeitaktivitäten wie eine Radtour oder eine Ferienfahrt für die Kinder und Jugendlichen des Vereins nach Wernigerode geplant. Somit verspricht auch die diesjährige Saison für alle Spielleute besonders abwechslungsreich und spannend zu werden.
Tino Espenhahn
Auftritt in der Goetheschule am 27. April 01.05.2013
Stephanie Kilhof
Vereinsprobentag und Jahreshauptversammlung 03.03.2013
Ein intensives und musikalisch vielseitiges Wochenende liegt hinter uns. Nachdem am Freitag die Proben des Nachwuchses und der Erwachsenen wie gewohnt stattfanden, trafen sich am Samstag alle Übungsgruppen für einen gemeinsamen Vereinsprobentag. Ziel dieser bereits im vergangenen Jahr stattgefundenen Veranstaltung ist das Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch zwischen Mitgliedern, welche im gewöhnlichen Vereinsalltag, aufgrund verschiedener Übungszeiten, seltener zusammenfinden. So gab es beispielsweise am Vormittag eine Gemeinschaftsprobe von Nachwuchs- und Seniorenspielmannszug zum neuen Titel „Steigerlied“. Dank der ersten Sonnenstrahlen des Jahres, verlagerten wir die Mittagspause ins Freie und heizten den Grill an. Zum Nachmittag legten wir die Instrumente vorerst beiseite und führten unsere diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Unser Vereinsvorsitzender Uwe Espenhahn blickte im Rechenschaftsbericht auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2012 zurück und bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern und Übungsleitern, sowie einzelnen Sportsfreunden, die sich im Besonderen für den Verein einsetzten, für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Im Anschluss nutzte auch unser musikalischer Leiter Ralf Frieboes die Gelegenheit, an einige musikalische Höhepunkte des vergangenen Jahres zu erinnern und ebenfalls einen Dank an alle aktiven Spielleute zu richten. Während eines Ausblickes auf das bereits laufende Jahr 2013 gab es einige Informationen zu geplanten Aktivitäten, wie die viertägige Vereinsfahrt nach Prag im Oktober. Am Sonntagvormittag trafen sich die Mitglieder des Großen Spielmannszuges erneut, um an der Musik für die diesjährigen Meisterschaften zu proben. Für den Ausscheid am 22. Juni in Meisdorf studieren wir derzeit sogar zwar neue Musikstücke ein, wobei an dieser Stelle noch nicht verraten werden soll, um welche Titel es sich dabei handelt. Nach einem ereignisreichen Vereinswochenende verabschiedeten wir uns dann in den Mittagsstunden wieder voneinander und freuten uns auf einen gemütlichen Sonntagnachmittag auf der heimischen Couch. Viele von uns verbrachten diesen jedoch auf der Autobahn und fuhren in Ihre „neuen“ Wohnorte zurück, um von dort aus pünktlich in die beginnende Arbeitswoche zu starten….

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Karin Schlegel, Silke Langer
Nachwuchstrainingslager und Seniorenübungsstunde 24.02.2013
Die Nachwuchsabteilung des Spielmannszuges Bernburg 1902 führte am 16. und 17. Februar ein Probenwochenende und ihren Vereinsjugendtag durch.

In den Vereinsräumen und auf dem Gelände der Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ probten über 30 Kinder und Jugendliche sowie 10 Übungsleiter und Betreuer in verschiedenen Gruppen an den aktuellen Musikstücken. Marsch- und Ordnungsübungen gehörten ebenso zum Programm wie Sport und Spiel.

Am Samstagnachmittag fand dann im Rahmen des Vereinsjugendtages eine Nachwuchsversammlung statt. Hierbei hatten die jüngeren Sportsfreunde die Möglichkeit sich selbst zu Wort zu melden sowie Wünsche und Ideen an die Vereinsleitung heranzutragen. Im Rechenschaftsbericht blickte die Jugendleiterin Karin Schlegel auf die Höhepunkte des letzten Jahres zurück und lockerte ihren Vortrag mittels Beamer durch Erinnerungsfotos auf. Im Anschluss schätzten die Übungsleiter die Proben in ihren Übungsgruppen ein und äußerten sich mehrheitlich positiv zur musikalischen Entwicklung. Dieses Bild bestätigte auch der musikalische Leiter Ralf Frieboes. Für das Jahr 2013 plant die Nachwuchsabteilung die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Meißdorf, ein Geländespiel, eine Radtour und in den Oktoberferien eine 4 -Tagesfahrt nach Wernigerode. Für die Jugendversammlung, zu der auch interessierte Eltern eingeladen waren, hätte sich die Nachwuchsleitung eine etwas größere Resonanz gewünscht. Im Schlusswort bedankte sich der Vereinsvorsitzende Uwe Espenhahn für die geleistete Arbeit der gesamten Jugendableitung und hofft auch in Zukunft auf eine positive Nachwuchsentwicklung.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Karin Schlegel, Stephanie Kilhof
Rosensamstagssitzung des BKC 10.02.2013
Traditionell nahmen wir auch in diesem Jahr an der Rosensamstagssitzung des Bernburger Karnevals Clubs teil. Schon vor der Kostümsitzung hatten unsere "Pickelhauben" die bereits anwesenden Gäste standesgemäß unterhalten. Bevor wir zu unserem Programmpunkt auf die Bühne marschierten, gaben unsere Freunde vom BKC einen Generationenwechsel bekannt. Ihr langjähriger Präsident und unser Freund Wolfgang Hotze übergab den Vorsitz an Thomas Leinweber. Dabei machte das Publikum dem scheidenden Präsidenten den Abschied mit stehenden und langandauernden Ovationen nicht leicht. Auch die Bernburger Spielleute möchten sich bei Wolfgang für die langjährige Zusammenarbeit bedanken und wünschen Thomas für seine neuen Aufgaben alles Gute.

Text: Even Langer
Fotos: Silke Langer, Daniel Lenz
Kinderfasching im Kurhaus 02.02.2013
Angela Thiel
CD nun auch erhältlich! 26.01.2013
Nach der DVD ist nun auch die CD hier erhältlich. Insgesamt 16 Titel befinden sich auf der rund 40 Minuten langen "Silberscheibe". Ideal z.B. für den CD-Player im Auto ;-)
Even Langer
Empfang des Ministerpräsidenten 13.01.2013
Wie auch in den letzten Jahren bat uns der Landeskarnevalsverband den Empfang des Ministerpräsidenten im Bernburger Kurhaus musikalisch zu begleiten. Neben Herrn Rainer Haseloff waren auch der ehemalige Landtagspräsident Prof. Dr. Adolf Spotka, der Landrat Ulrich Gerstner, der OB der Stadt Bernburg Henry Schütze, der Elferrat des Landes mit ihren Ehrenpräsidenten Wolfgang Hotze sowie Vertreter von 40 Karnevalsvereinen anwesend.

Even Langer
DVD unseres Jubiläumskonzert absofort hier kaufen! 13.01.2013
Die DVD zu unserem Jubiläumskonzert kann hier nun bestellt werden. Die Audio-CD folgt noch!
Even Langer

 

 
 

 
             

 

 

 
Instrumentenbörse