Spielmannszug Bernburg 1902 e.V.
Mail an Webmaster
Impressum & Datenschutz
 
 

Rückblick 2014

Letzte Übungsstunde 2014 31.12.2014
Hier noch nachgereicht die Bilder der letzten Nachwuchsübungsstunde 2014. Wie schon in den letzten Jahren gab es auch am 19.12. eine neue Interpretation der Grimmschen Märchen, die wie immer für sehr viel Unhaltung sorgte.

Fotos: Katja
Ausflug zum Heimspiel des SCM in der Magdeburger Getec-Arena 09.12.2014
Während der Jahresabschlussfeier hatte unser stellvertretender Vereinsvorsitzender Even Langer eine besondere Überraschung für uns: Im Rahmen eines Gewinnspiels von Radio MDR Sachsen-Anhalt hatte er 30 Tickets für das Handball-Heimspiel des SCM gegen die Berliner Füchse am 3. Dezember in der Magdeburger Getec-Arena gewonnen. Die besten Sitzplätze in der Halle, direkt hinter dem Tor, waren bereits bei unserer Ankunft für uns reserviert. Noch vor Anpfiff des Spiels kam MDR-Moderator Stephan Michme zu uns und gab uns die Gelegenheit, den über 6000 anwesenden Handballfans kurz zu erläutern, was wir als Verein so machen und wie man uns für ein Konzert buchen kann. Selbstverständig hatten wir auch unseren Schlachtruf im Gepäck, mit dem wir die Halle ordentlich einheizten. Die Stimmung während des gesamten Spiels war bombastisch, sodass es den Magdeburger gelungen ist, die Berliner mit einem 30:26 hinter sich zu lassen. Unser Höhepunkt des Abends war jedoch das Torwandwerfen in der Halbzeitpause. Hierbei durften fünf Mitglieder aus unseren Reihen auf eine Torwand zielen, um somit für jeden versenkten Ball 50 Euro zu kassieren. Mit etwas Hilfe ist es Florian, Sven, Michael, Uwe und Tino gelungen, zumindest zwei Bälle durch die Wandlöcher zu befördern und somit die Vereinskasse um insgesamt 100 Euro aufzubessern. Insgesamt also ein sehr gelungener Abend!

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Andreas Werner
Jahresabschlussvergnügen 2014 30.11.2014
Pünktlich zu Beginn des vorweihnachtlichen Drunter-Drüber, fand am ersten Adventssamstag unsere Jahresabschlussfeier statt. Nach vielen Jahren wechselnder Locations stieg die Party dieses Mal wieder im PEP-Bistro in Bernburg. Bevor das leckere Buffet von den rund 75 anwesenden Gästen gestürmt wurde, richtete der Vereinsvorsitzende Uwe Espenhahn einige Dankesworte für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr an die Mitglieder und deren Partner und Familien. Umrahmt wurde die Eröffnung des Abends von einer Foto-Video-Präsentation, welche die Highlights unseres Vereins aus 2014 in Bild und Ton zusammenfasste.

Wie in jedem Jahr wurden im Rahmen der Feierlichkeit auch runde Mitgliedsjubiläen geehrt. Für Ihre 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Ines Espenhahn, Tino Espenhahn und Inge Hoffmann eine Ehrenadel, einen Blumenstrauß sowie eine Urkunde. Darüber hinaus wurden die 25-jährige Mitgliedschaft von Ralf Frieboes, die 30-jährige Mitgliedschaft von Mirco Finke sowie die 45-jährige Mitgliedschaft von Ingo Poschke gewürdigt. In ansprechenden Laudatio wurde den geehrten Vereinsmitgliedern für die jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit in verschiedenen Bereichen des Vereins, teilweise auch in Vorstandspositionen, gebührend gedankt.

Nach Abschluss des offiziellen Parts drehte DJ Olli die Lautstärkeregler seiner Anlage auf und sorgte mit Musik sämtlicher Stilrichtungen für gute Partystimmung. Da wurde, wie bei jeder unserer Partys, zur „Anne-Marie-Polka“ volkstümlich getanzt, zu „Grün und Weiß“ spielmannspatriotisch gesungen und zur Polonäse aus Plankenese dem Küchenteam des Gastwirtes einen Besuch abgestattet. Aber auch zu Schlager, Pop- und Rockmusik war die Tanzfläche des PEP`s zumeist gut gefüllt.

Neben viel Tanz und Musik gab es auch in diesem Jahr wieder ein kleines Bühnenprogramm. Mit einem live dargebotenen Ausschnitt eines selbstkreierten, musikalischen und äußerst kreativen Westernfilms hatten dabei Ralf, Jonas, Florian und Philipp die Lacher auf Ihrer Seite. Außerdem konnten auch wieder Lose für eine Tombola erworben und mit etwas Glück der eigene Hausstand erweitert werden, wobei es in diesem Jahr auch Gutscheine für einen Kino-, Solebad- und Restaurantbesuch zu gewinnen gab.

Nachdem gegen 1:30 Uhr die letzten Mitglieder auf Ihren Weg ins heimische Bett aufgebrochen sind, soll hiermit an alle Organisatoren, an die Laudatoren, an die fleißigen Hände und flinken Füße der Damen und Herren des Bistro-Teams sowie an unseren DJ, ein großer Dank für den stimmungsvollen Abend und gelungen Jahresausklang ausgesprochen werden.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, Michael Wagner, Even Langer
Instrumentenbörse 22.11.2014
Wir haben "ausgemistet" und bieten nun einige Dinge zum Verkauf an. Details gibt es unter dem Menüpunkt Verkauf. Bei Interesse schickt bitte eine kurze Mail an verkauf@spielmannszug-bernburg.de.
BKC Eröffnungsveranstaltung 17.11.2014
Nachdem die Närrinnen und Narren bereits am Dienstag in Bernburg den Till befreit und das Rathaus gestürmt hatten, fand am Samstag den 15.11.2014 die traditionelle Eröffnungsveranstaltung statt. Wir waren natürlich wie jedes Jahr gern dabei und wünschen dem BKC für ihre 60. Session alles Gute und viel Erfolg.

Ein Video vom Auftritt mit dem Titel "Cherry Pink" ist auf unserer Facebook-Seite zu sehen.

Fotos: Daniel Lenz
"Probierstunde" und Bowlingabend 09.11.2014
Am gestrigen Samstag den 8.11.2014 haben sich einige Mitglieder in der Goetheschule zusammengefunden, um einige neue Stücke auszuprobieren. Insgesamt fünf verschiedene Arrangements standen auf dem Programm - die auch bis auf eine Ausnahme absolut überzeugen konnten. Nachdem wir uns zur Mittagszeit ausreichend mit Pizza gestärkt hatten, kamen auch weitere Mitglieder des Vereins zu einer Infoveranstaltung zusammen. Dort hat sich der Verein entschieden, die Landesmeisterschaft des Fachgebiets "Musik- und Spielmannswesen" im Jahre 2016 auszurichten.

Am Abend ging es dann ins Kegelfreizeitzentrum, wobei wir uns dieses Jahr nicht für's Kegeln, sondern für's Bowling entschieden hatten. In der nach dem Hochwasser von 2013 neugestalteten Anlage, die nun 4 Kegel- und ebenso viele Bowlingbahnen besitzt, haben wir dann die eine oder andere - mitunter auch sehr laaaaangsame - Kugel geschoben. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unseren Tino, der diese Verantstaltung vorbereitet hat.



Even Langer
Übungsleiterweiterbildung 02.11.2014
Auch Übungsleiter müssen sich ab und an weiterbilden. Aus diesem Grund sind vom 25. zum 26. Oktober zwei Mitglieder nach Bollmannsruh zum Landesworkshop des MTB gefahren. Dort gab es insgesamt vier verschiedene Workshops wobei Franziska am Workshop "Bläserschule" teilnahm. Dort wurden nicht nur die Grundlagen des Fanfaren- bzw. Hornspiels verdeutlicht, sondern auch didaktisch den Teilnehmen einige Hilfen mitgegeben, um auch das Wissen in die Vereine tragen zu können. Even nahm am Seminar "Marsch" teil. Im Fokus standen das Erlernen verschiedener Schwenkungen im Ablauf eines Parcours und weil das nicht schwierig genug war, wurde dazu natürlich musiziert.

Franziska Lüdtke, Even Langer
Ferienfreizeit 2014 02.11.2014
Von Samstag bis Dienstag (25.10.-28.10.2014) hatten wir, die Kinder und Jugendlichen des Spielmannzuges Bernburg, ein paar tolle Tage. Die Ferienfreizeit in der Jugendherberge Bernburg war perfekt von Angela, Karin und vielen fleißigen Heinzelmännchen und Heinzelfrauen organisiert.

Schon am Samstag ging es los mit Spielen, gutem Essen und am Abend eine kleine Partie Bowling im Kegel- und Freizeitzentrum. Ein Strike nach dem anderen wurde zünftig gefeiert. Ausruhen konnten wir uns in den gemütlichen Zimmern der Jugendherberge und alle beschwerten sich über die viel zu kurzen Nächte. Das lag vielleicht an den 10-Bett-Zimmern oder an der Feuerübung, am Montag, die sich als „Gruselangriff“ entpuppte. Unheimliche Lichter und schreckliche Gestalten warteten auf uns im nahen Wald und erschreckten nicht nur die Kleinen. Zum Glück hatten wir einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und es blieb bei klopfenden Herzen.

Am Sonntag wurde Bernburg erkundet. Wir mussten beim Geländespiel viele verschiedene Aufgaben lösen (z.B. Taschen und Loomen-Bänder basteln, Zielwerfen, mit der Fähre fahren…) und gemeinsam das Ziel erreichen.

Um das Spiel auf unseren Instrumenten nicht zu vergessen und eine kleine Freude zu bereiten, gab es ein Geburtstagsständchen für die Frau vom Herbergsvater, dass natürlich nach ein paar Übungsstunden perfekt klappte.

Am Montagabend stand Kultur auf dem Programm: „Ein Gedicht über mich!“. Zum Glück hatten wir am Nachmittag bei sportlichen Aktivitäten für die Kleinen und Fitnesstraining für die Großen unseren Geist gelockert und es kamen tolle Gedichte heraus.

Als am Dienstag alle Eltern ihre Kinder abholten, gab es noch ein zünftiges Abschiedskonzert, mit neu erlernten Musikstücken und von allen Kindern und Jugendlichen einen musikalischen Gruß an die Übungsleiter und fleißigen Helfer, die diese tollen Tage ermöglichten.

Vielen Dank !

Text: Luisa Börnicke
Fotos: Stefanie Kilhof
"Kultur am Markt" 19.10.2014
Danke an Steffi für die Fotos zum Auftritt des Nachwuchszuges im Rahmen der Verantstaltung "Kultur am Markt" am 17.09.2014.

PS: Als Nachschlag gibt es noch ein Paar Fotos von Joachim Hennecke



Fotos: Steffi Mansfeld, Joachim Hennecke
Oktoberfest in Bernburg 27.09.2014
Gestern, am 26. Oktober, wurde das 4. Bernburger Oktoberfest eröffnet. Erstmalig fand es auf dem Karlsplatz statt. Nachdem der Spielmannszug die Eröffnung musikalisch umrahmt hat, gab es nach getaner Arbeit dann auch eine zünftige Mass.

Fotos: Petra Goral
Erfolgreiches und sonniges Musikfest 21.09.2014
Allen negativen Wetterprognosen zum Trotz feierten wir am 20. September bei spätsommerlichen Temperaturen ein regenfreies und erfolgreiches 4. Musikfest auf dem Schulhof der Bernburger Goetheschule. Als Gäste begrüßten wir den Spielmannszug Peißen, die Original Wippertaler Blasmusikanten, die Güstener Schotten, den Seniorenspielmannszug Sachsen-Anhalt sowie die Tänzer und Sänger des Bernburger Karnevalsclubs. Gemeinsam mit den verschiedenen Übungsgruppen unseres eigenen Vereins konnte den etwa 500 Besuchern somit ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Bühnenprogramm geboten werden. Bei den kleinsten Gästen sorgten außerdem das Spiele-Mobil, eine Hüpfburg sowie eine Schmink- und Bastelstraße für ausgelassene Stimmung und Spaß. Wer sein musikalisches Talent selbst einmal testen wollte, hatte hierzu die Möglichkeit und konnte unter Anleitung von erfahrenen Übungsleitern verschiedene Blas- und Schlaginstrumente ausprobieren. Spannend ging es außerdem bei der Schuffleboard-Meisterschaft zu, wobei mit einer Höchstpunktzahl von 59 Punkten sogar der Rekord aus dem Vorjahr gebrochen werden konnte. Insgesamt verging die Zeit wie im Fluge, sodass bereits jetzt die Vorfreude auf das 5. Musikfest im kommenden Jahr steigt. Ein großes Dankeschön gilt den zahlreichen fleißigen Händen und Köpfen, welche durch ihre Unterstützung in den Vor- und Nachbereitungen, sowie während des gesamten Tages maßgeblich zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ohne die vielen Freunde, Fans, Eltern und Sponsoren wäre solch eine Veranstaltung nicht möglich. DANKE!!!!

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Karin Schlegel, Dieter Langer, Even Langer
Bernburger Nachwuchsspielmannszug beim Hettstedt-Cup 14.09.2014
Mit Erfolg hat der Bernburger Nachwuchsspielmannszug am vergangenem Samstag beim ersten Hettstedt-Cup teigenommen. Mit den Titeln “Leggiero”,”With Drums and Guns” sowie “Preußens Gloria” konnten die Kinder und Jugendlichen des Vereins das anwesende Publikum sowie die Wettkampfrichter von Ihrem Können überzeugen und einen guten siebenten Platz mit nach Hause bringen. An dem erstmals stattgefundenen Wettkampf präsentierten sich insgesamt 10 Nachwuchsspielmannszüge aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg, wobei junge Spielleute bis zum maximalen Alter von 18 Jahren mitmusizieren durften. Die vorderen Platzierungen gingen an die Vereine aus Gernrode, Hasselfelde und Mühlhausen.

Nachdem im Jahr 2012 seit sehr langer Zeit erstmals wieder ein Bernburger Nachwuchsspielmannszug an einer bewerteten Meisterschaft teilgenommen hat, sind die positiven Entwicklungen im musikalischen Bereich seit dem gut zu spüren. Trotz Ihres noch niedrigen Durchschnittsalters und der vergleichsweise kleinen Gruppenstärke haben die Bernburger gezeigt, dass sie sich innerhalb des starken Teilnehmerfelds in Hettstedt gut behaupten konnten und auch bei zukünftigen Wettkämpfen mit ihnen zu rechnen ist. Ein großer Dank gilt den Übungsleitern sowie den mitgereisten Eltern, Freunden und Vereinsmitgliedern, welche trotz des andauernden Regenwetters an diesem Tag tapfer ausharrten und die Kinder und Jugendlichen unterstützten.

Am kommenden Samstag, den 20. September findet ab 10:30 Uhr das vierte Musikfest des Spielmannszuges auf dem Schulhof der Bernburger Goetheschule statt. Neben der Vereinsjugend sind an diesem Tag dann auch wieder der Große Spielmannszug sowie die Küken- und Spatzengruppe live auf der Bühne zu erleben. Selbstverständlich haben sich die Spielleute auch in diesem Jahr wieder eine Reihe an Gästen zu Ihrem Fest eingeladen, zu denen erstmalig auch der Seniorenspielmannszug Sachsen-Anhalt gehört. Außerden sind die Güstener Schotten, die Original Wippertaler, der Bernburger Karnevalsclub sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Peißen am Samstag mit von der Partie und werden das hoffentlich zahlreiche Publikum zu begeistern wissen. Neben viel Musik wird es für die Kinder außerdem wieder eine Hüpfburg mit einem Sport- und Spielmobil sowie eine Bastel- und Schminkstraße geben. Darüber hinaus wird die Shuffelboard-Meisterschaft in ihre zweite Runde gehen und eine Auswahl von Fanartikeln zum Verkauf angeboten.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Even Langer
1 Wochenende: 2 zusätzliche Proben und 2 Auftritte 09.09.2014
Am letzten Wochenende waren wir wieder viel unterwegs. Am Samstag haben wir traditionell die neuen Schüler der Güstener Grundschule vom Bürgerhaus (also von der Kneipe ;-)) zur Schule gebracht. Auf dem Schulhof haben wir dann die Eltern, Geschwister und sonstigen Verwandten unterhalten, bis die Erstklässler wieder aus der Schule kamen.

Im Anschluss und am Sonntagvormittag bereitete sich unser Nachwuchszug auf den Hettstedt-Cup vor. Am kommenden Samstag werden ab 13:30 Uhr auf dem Hettstedter Marktplatz 10 Nachwuchskollektive um den Pokal kämen. Wir drücken unseren Jungs und Mädchen natürlich fest die Daumen.

Am Sonntagnachmittag waren wir in Poley zum 39. Zwiebelfest zu Gast. Gemeinsam mit dem Musikverein Lebendorf und der Schalmeienkapelle aus Crüchern haben wir die Gäste 2 Stunden musikalisch unterhalten.



Text: Even Langer
Fotos: Steffi Mansfeld, Even Langer
50 Jahre Schalmeienkapelle Sülldorf 08.09.2014
Bereits am 30. August waren wir zu Gast in Sülldorf, um mit vielen weiteren Klangkörpern das 50-jährige Jubiläum der Schalmeienkapelle Sülldorf zu feiern. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Sülldorfern für das schöne Fest und Wünschen alles Gut für die nächsten 50 Jahre.

Fotos: Thomas Mansfeld
Ausblick auf die Höhepunkte im September 19.08.2014
Bereits am 30. August fahren die Spielleute nach Sülzetal, um mit der Schalmeienkapelle Sülldorf deren 40-jähriges Jubiläum zu begehen. Am 6. September begleitet der Verein dann die Güstener ABC-Schützen bei Ihrer Einschulung und am 7. September sorgt er für die musikalische Umrahmung des Poleyer Zwiebelfestes. Mit dem Hettstedt-Cup erwartet der Nachwuchszug am 13. September einen der größten Höhepunkte des Jahres. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Meisterschaft für Nachwuchsspielmannszüge, welche in diesem Jahr erstmalig durchgeführt und für die auch während der Sommerferien fleißig geprobt wird.

Das vierte Musikfest des Spielmannszuges findet eine Woche später, am 20. September auf dem Schulhof der Bernburger Goetheschule statt. Nach den Worten des Vorsitzenden Uwe Espenhahn, führt dieses traditionelle Vereinsfest alle Mitglieder mit ihren Angehörigen und den zahlreichen Anhängern und Freunden der Spielleute zusammen. "Dies soll einerseits den Verein stärken aber auch Dank und Anerkennung all denen zollen, die uns auf vielfältiger Weise unterstützen", so der Vereinsvorsitzende weiter. "Da uns auch die Partnerschaft zu anderen Vereinen sehr am Herzen liegt nutzen wir anlässlich dieses Festes außerdem immer wieder gern die Gelegenheit, Gäste aus der näheren Umgebung einzuladen, mit denen wir Anstrengungen und Freude bei der ehrenamtlichen Vereinsarbeit teilen". In diesem Jahr gehört erstmalig der Seniorenspielmannszug Sachsen-Anhalt zum Programm des Festes. Aber auch die Güstener Schotten, die Original Wippertaler, der Bernburger Karnevalsclub sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feierwehr Peißen werden das hoffentlich zahlreiche Publikum zu begeistern wissen. Selbstverständlich werden auch die Auftritte der einzelnen Gruppierungen des Gastgebers an diesem Tag nicht fehlen. Neben viel Musik wird es für die Kinder außerdem wieder eine Hüpfburg mit einem Sport- und Spielmobil sowie eine Bastel- und Schminkstraße geben. Darüber hinaus wird die Shuffelboard-Meisterschaft in ihre zweite Runde gehen und eine Auswahl von Fanartikeln zum Verkauf angeboten.

Tino Espenhahn
Cold Water Challenge 2014 19.08.2014
Trotz der verdienten Sommerpause bleiben die Bernburger Spielleute auch in Zeiten von Urlaub und Ferien nicht gänzlich inaktiv. Erst in der vergangenen Woche sorgten einige der Musiker für großes Aufsehen in der Bernburger Innenstadt, als Sie im Strandoutfit bekleidet am Springbrunnen vor der Bibliothek Ihren musikalischen Beitrag zur "Cold Water Challenge 2014" aufgenommen haben, wozu Sie einen Tag zuvor vom Bernburger Karnelvalsclub nominiert wurden. Dieser Internet-Trend, bei dem die Teilnehmer 48 Stunden Zeit haben, einen eigenen Videoclip zum Thema "Wasser und Anbaden" zu drehen, schwappte vor einigen Monaten aus den USA nach Europa herüber und zieht sich seit dem auch durch die Vereinslandschaft in Deutschland. Mit dieser Aktion stellten die Spielleute ihre Spontaneität und Kreativität unter Beweis und vermieden somit zugleich, die befreundeten Karnevalisten zu einem großen Grillfest einladen zu müssen ;-).

----> VIDEO <----
 
Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode 19.08.2014
Etwas spät - aber besser zu spät als nie - gibt es hier noch ein paar Fotos vom Festumzug des Sachsen-Anhalt-Tags am 20.07.2014 in Wernigerode.

 
Deutsche Meisterschaft - Platz 7 06.07.2014
Mit einem gelungenen Auftritt haben wir am Samstag an der Deutschen Meisterschaft der Sportspielmannszüge in Helbra teilgenommen.

Auch wenn der erreichte siebente Platz nicht nach einem übermäßigen Erfolg klingt, sind wir mit unseren Leistungen sehr zufrieden. Trotz unserer, im Vergleich zu anderen Vereinen, recht kleinen Gruppe sowie des mittleren Schwierigkeitsgrades der dargebotenen Musikstücke „Mit Hörnerklang“, „Einzugsmarsch“ aus dem Zigeunerbaron sowie „Alte Kameraden“ konnten wir unter Beweis stellen, dass wir zu recht im Spitzenfeld der deutschen Sportspielmannszüge unterwegs sind. Im Hauptpunkt 3, in welchem die formale Ausrichtung, das Marschieren sowie die Stabführung bewertet werden, erreichten wir gemeinsam mit einigen anderen Vereinen sogar die höchste Punktzahl.

Nach Abschluss der Siegerehrung fand im Festzelt wieder ein großer Sportlerball statt. Mit Blasorchester, Dudelsackspielern und DJ feierten wir bei ausgelassener Stimmung gemeinsam mit den anderen Spielleuten bis in die frühen Morgenstunden. Ein Großteil unserer Gruppe verbrachte mit Schlafsack und Luftmatratze auch die Nacht in Helbra und kehrte zum Frühshoppen am Sonntagmorgen erneut im Festzelt ein.

Insgesamt erlebten wir bei strahlendem Sonnenschein ein tolles Wochenende im benachbarten Mansfelder Land mit spannenden Einblicken in die musikalische Arbeit anderer Spielmannszüge. Ein großes Dankeschön richten wir an alle mitgereisten Fans, Freunden und Schlachtenbummlern, die unseren Auftritt lautstark unterstützten. Selbstverständlich gratulieren wir auch dem gastgebenden Ziegelröder Spielmannszug zum erneuten Sieg.

Die genauen Ergebnisse gibt es hier.



Unsere Unterbringung in Helbra (Dank an Steffie für die Fotos):

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Jens Minuth, Even Langer
Vorbereitung auf den Hettstedt Cup 04.07.2014
Unser Nachwuchszug bereitet sich auf den Hettstedt Cup vor. Dieses Pokalturnier findet am 13. September erstmalig in Hettstedt statt.

Even Langer
Vereinsausflug zum Schützenjubiläum in Rheine-Gellendorf 09.06.2014
Nach einem musikalisch sehr intensiven Pfingstwochenende, welches wir bei unseren Freunden vom Spielmannszug Blaue Jungs in Rheine verbrachten, haben wir heut, mit vielen Eindrücken im Gepäck und einiges an aufzuholendem Schlaf, wieder die Heimreise angetreten.

Anlass des Treffens mit unserem Partnerschaftsspielmannszug war das 100-jährige Bestehen des Schützenvereins Rheine-Gellendorf 1914 e.V., welchem die Spielleute angehören. Über drei sehr abwechslungsreiche Tage verteilt haben wir bei hochsommerlichen Temperaturen die verschiedensten Veranstaltungen des großen Jubiläums-Schützenfestes, vom Empfang der anderen Schützenvereine am Samstag, über den Schützenball am Sonntag bis hin zum heutigen Dämmerschoppen kurz vor unsere Abreise, begleitet. Etwas ungewöhnlich aber dafür sehr spaßig war der große Weckumzug (Treffen: 5:30) am Sonntagvormittag, bei dem verschiedene Schützen vor ihrer Haustür persönlich und von uns musikalisch umrahmt, geweckt worden.

Beim gestrigen Königsschießen hat unser Andreas, für uns alle überraschend, den großen Holzadler mit der Schrotflinte zu Fall gebracht, sodass er zum Schützenkönig der kommenden, einjährigen Session gekürt wurde. Da hiermit auch einige Verpflichtungen verknüpft sind, wird er sich nun Gedanken machen müssen, wie er diesen über die doch etwas größere, räumliche Entfernung nachkommen kann.

Untergebracht waren wir in einer Sporthalle unweit des Veranstaltungsgeländes gemeinsam mit einer Truppe sympatischer und recht trinkfester holländischer Blasmusikanten der OEL'N KAPEL aus Oldenzaal. Ein weiteres Highlight des Vereinsausflugs war unser Busfahrer Michael (...der immer vom Jürgen geschickt wurde;-), welcher zu fast allen Tages- und Nachtzeiten sämtlichen Fahrwünschen nachgekommen ist und im Auftrag unseres neuen Schützenkönigs zum Abschluss allen Mitfahrern eine Runde im Kreisverkehr ausgegeben hat.

Alles in allem waren diese drei Tage ein großer Höhepunkt unseres diesjährigen Terminkalenders, der nach baldiger Wiederholung schreit. Trotz der vielen musikalischen Termine blieb dennoch ausreichend Zeit, die langjährige Freundschaft zwischen beiden Vereinen zu pflegen und auszubauen. Ein großer Dank soll an dieser Stelle an die Blauen Jungs sowie die Gellendorfer Schützen selbst gerichtet sein, welche sich jederzeit sehr um unser Wohl bemühten. Schon heute freuen wir uns auf das nächste Freundschaftstreffen, dessen Pläne bereits gesponnen sind...

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Steffi und Thomas Mansfeld, Even Langer
Trainingslager, Männertag, Aufstieg des TV Askania Bernburg, Stadtfest 04.06.2014
Die letzten Tage waren aus Vereinssicht wieder sehr ereignisreich. Aber so ist es Ende Mai/Anfang Juni nun mal: Zum Einen stehen die Proben für die jeweiligen Meisterschaften an (in diesem Fall die Deutsche Meisterschaft in Helbra am 5. Juli). Zum Anderen gibt es in diesem Zeitraum bei meist herrlichem Wetter auch immer einige Feste zu feiern ;-). Aber der Reihe nach:

Am 24. und 25. Mai trafen sich die Mitglieder des Erwachsenenzuges auf dem Bernburger "Einheits"-Sportplatz, um sich auf die DM vorzubereiten. Bei sehr schönem Wetter konnten wir dabei einen großen Schritt nach vorn machen. Die Musik steht, die Umgruppierung ist auch zur Hälfte im Sack und einige Nachwuchsleute konnten als "Lückenfüller" sich zum ersten Mal bei den Erwachsenen beweisen.

Christi Himmelfahrt (29. Mai) brachen wieder einige Herren 9 Uhr von der Weltzeituhr auf, um den Tag gebührend zu feiern. Entlang der "klassischen" Route (Sägewerk, Altersheim, Gartensparten, Brücke bei Gröna, Wasserwandern, Reimanns und Paradies) konnten wir wieder unsere Musik zu Gehör bringen und mit dem den einen oder anderen Trunk die trockenen Kehlen befeuchten. Die Abschlussparty fand in diesem Jahr wieder bei Karsten statt.

Am Samstag den 31. Mai waren wir eingeladen, dass letzte Saisionspiel des TV Askania Bernburg musikalisch zu umrahmen. Bereits vor dem Spiel stand der Aufstieg des TV Askanias in die Oberliga fest. Wir Spielleute wünschen den Fußballern und dem gesamten Verein viel Glück und die finanziellen Mittel, um in dieser Liga bestehen zu können.

Eines der Höhepunkte in jedem Jahr ist das Bernburger Stadtfest sowie der zugehörige Festumzug. Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder daran. Seit langen bildeten unser Nachwuchszug gemeinsam mit den Spatzen einen separaten Block. Für viele der Kinder war dies der erste öffentliche Auftritt außerhalb unseres Musikfestes. Nach dem tollen Umzug bei optimalen Wetter präsentierten wir uns abwechselnd und auch gemeinsam mit Spielmannszug aus Peißen auf der Hauptbühne auf dem Karlsplatz.







Text: Even Langer
Fotos: Steffi und Thomas Mansfeld, Corinna Haack, Even Langer
Vereinsprobentag 08.04.2014
Bereits im dritten Jahr in Folge führten die Bernburger Spielleute am vergangenen Samstag einen gemeinsamen Vereinsprobentag aller Übungsgruppen durch. Während die Musiker des Großen Spielmannszuges vormittags gemeinsam mit den Senioren die beiden Titel „Komm gib mir Deine Hand“ und „York’scher Marsch“ probten, erklang aus den Übungsräumen in der Bernburger Goetheschule am Nachmittag die „Abschiedsmelodie“, welche der Nachwuchs gemeinsam mit den älteren Sportsfreunden musizierte. Zum Abschluss des Tages gab es für alle Eltern, Angehörigen und Freunde des Vereins ein kleines Platzkonzert auf dem Schulhof, bei denen neben den einstudierten Titeln auch andere Musikstücke aus dem Repertoire zum Besten gegeben wurden. Dass besondere an diesem mittlerweile fest im Terminplan des Vereins verankerten Probentags ist es, dass die Musiker zwischen den verschiedenen Übungseinheiten die Möglichkeit haben, bei Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Gegrilltem, generationsübergreifend ins Gespräch zu kommen. Wie bereits vor zwei Jahren wurde der gemeinsame Probentag außerdem für die Erstellung neuer Vereinsgruppenfotos genutzt.

Text: Tino Espenhahn
Fotos: Karin Schlegel, Even Langer
Nachruf - Siegfried Lange 08.04.2014
Der Vorstand
Probentag und Jahreshauptversammlung 18.03.2014
Am 14. März hatten die Musiker vom Bernburger Spielmannszug wieder ein gut gefülltes Programm. Nach der regulären Probe am Freitagabend fand am Samstag eine zusätzliche Ganztagsprobe mit anschließender Jahreshauptversammlung statt. Musikalisch arbeiteten die Spielleute an ihrem neuen Musikstück dem "Einzugsmarsch aus dem Zigeunerbaron", welches am 5. Juli bei der Deutschen Meisterschaft der Sportspielmannszüge in Helbra zum Wettkampfprogramm gehören soll. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung blickte der Verein mit Rechenschafts-, Kassen- und Revisionsbericht auf das vergangene Jahr zurück und entlastete den Vorstand für den Berichtszeitraum. Der Vereinsvorsitzende Uwe Espenhahn nutze dabei die Gelegenheit, sich bei allen aktiven und passiven Sportsfreunden, für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zu bedanken. Darüber hinaus gab der Vorstand des Vereins einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im laufenden Jahr. Zu denen gehören neben der Deutschen Meisterschaften der Sportspielmannszüge auch ein Nachwuchs-Pokalwettkampf in Hettstedt, das 4. Vereinsmusikfest am 20. September auf dem Schulhof der Goetheschule sowie zu Pfingsten eine Fahrt zum Partnerspielmannszug "Blaue Jungs" nach Rheine mit der Teilnahme am großen Schützenfest zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins Gellendorf 1914 e.V.
Tino Espenhahn
Rosensamstagssitzung des BKC 02.03.2014
Fotos: Daniel Lenz
Kindersitzung des BKC 02.03.2014
Fotos: Nadine Gundlach
Zusätzliche Nachwuchsübungsstunde 18.02.2014
Am 15.02.2014 trafen sich 28 junge Vereinsmitglieder zu einem Trainingstag mit anschließender Jugendversammlung. Das Training wurde hauptsächlich in Gruppen durchgeführt. Zwischendurch wurden wir von Angela und Karin in der Goethe Schule mit Kuchen und Tee und Mittagessen versorgt. Natürlich gab es auch ein großes Zusammenspiel, bei dem die Spatzen mit dem Nachwuchs zusammen musizierten. Nachdem alle Instrumente verpackt wurden, trafen sich alle Kindern mit ihren Eltern in einem Raum der Goethe Schule zu der Jugendversammlung. Mit dem Rechenschaftsbericht wurde das vergangene Jahr ausgewertet. Anschließend sagte jeder Übungsleiter etwas über seine Gruppe was im letzten Jahr passiert ist. Danach gab es eine Überraschung für die Flöterin Jenny. Sie wurde von der Spatzenübungsgruppe zu dem Nachwuchs befördert. Als der offizielle Teil vorbei war, trafen sich einige Jugendliche in der Turnhalle zum gemeinsamen Fußball. Es war wieder ein gelungener Trainingstag mit einer Menge Spaß.

Text: Jonas Thiel
Fotos: Karin Schlegel, Even Langer
Aprés Ski mit Antonia 04.02.2014
Musiker unter sich: Auch in diesem Jahr waren einige Mitglieder des Vereins wieder auf den Skiern in Österreich unterwegs. Und wen trifft man auf der Alm? Klar die Antonia.

Andreas Werner

 

 
 

 
             

 

 

 
Instrumentenbörse